Was ist XMPP?

XMPP (Extensible Messaging and Presence Protocol) - auch “Jabber” genannt - ist ein Protokoll zum Austausch von Nachrichten über das Internet.

XMPP-kompatible Clients (Benutzerprogramme, Apps) und Server bilden zusammen das globale, unabhängige XMPP-Netzwerk. Jeder Teilnehmer dieses freien Netzwerks kann zu einem anderen Teilnehmer Nachrichten übermitteln - ähnlich, wie es mit WhatsApp, Skype, Telegram oder anderen großen Diensten möglich ist. Es gibt jedoch einige Besonderheiten, die XMPP im Vergleich zu WhatsApp und Co. besonders attraktiv machen:

Wieso XMPP nutzen?

XMPP ist vor allem bei WhatsApp-Kritikern beliebt, weil es eine freie, unabhängige und Datenschutz-freundliche Alternative darstellt. Wenn Du mehr dazu wissen willst, wieso einige Menschen lieber das XMPP-Netzwerk statt WhatsApp nutzen, kannst Du Dir diesen Beitrag ansehen: “Hast du WhatsApp?”

Klingt interessant?

Erstelle Dir einen Account und probiere es gleich aus! Am besten lässt sich XMPP zusammen mit Freunden und Familie testen. Alles, was du dazu brauchst, ist ein XMPP-Account und ein sog. XMPP-Client, über den Du Nachrichten austauschen kannst. Client-Empfehlungen für Windows, Linux und Android findest du im FAQ.

Du brauchst Hilfe beim Einstieg?

Gerne beantworte ich Deine Fragen persönlich via E-Mail: Kontakt

Tipp: Sieh Dir einen Teil des Netzwerks an!

Unter https://network.trashserver.net kannst Du Dir einen Teil des weltweiten XMPP-Netzwerks visualisieren lassen. Jeder blaue Punkt ist ein XMPP-Server. Die Linien zwischen den Servern zeigen aktive Kommunikation.